Share Twitter
Share Facebook
Share Linkedin

Published on heute.at | 26/01/2018 | Direct link

Das Verhalten der meisten Reisenden stellt die Hoteliers vor eine Herausforderung. Die Gäste reisen in der Regel morgens ab, die nächsten folgen erst am Abend. Über den Tag stehen viele Zimmer leer und verursachen weiter Kosten. Die Lösung: die Räumlichkeiten nur für einige Stunden anbieten - als Tageszimmer. Die Hotels gehen dabei mit dem Preis oft kräftig nach unten. Die Idee ist nicht neu. Dennoch sieht die Hotelbranche eine neue Einnahmequelle.

Zwar bietet bislang kein "seriöses" Hotel eine Direktbuchung von Tageszimmern über die hoteleigene Website an, dafür gibt darauf spezialisierte Apps und Portale wie Dayuse.atBetween9and5.com und Byhors.com.

Namhafte Hotelketten aus Wien

Weltweit und auch in Wien handelt es sich bei den Häusern, die über die Portale stundenweise buchbar sind um namhafte Ketten, darunter Hilton, Radisson und Arcotel.

Übrigens können bei einem Tagesaufenthalt Fitness- und Spa-Bereich genauso mitbenutzt werden, wie wenn man über Nacht bleibt. Das wäre aber nur ein Grund von vielen, sich am Tag in ein Hotel zurückzuziehen. (Red)